• Celina

Hinlegen auf Kommando

Es gibt keinen größeren Vertrauensbeweis, als ein Pferd, dass sich neben einen auf den Boden legt! Wenn du mir schon eine Weile folgst, dann weißt du, dass ich Fabula's Ausbildung sehr langsam angehe. Das heißt aber nicht, dass wir nichts zu tun haben - im Gegenteil! Als ich letztes Mal auf Mallorca war, haben wir zum Beispiel am Hinlegen auf Kommando geübt...

Es gibt unterschiedliche Arten seinem Pferd das Hinlegen beizubringen. Eine Version ist zum Beispiel, das Pferd aus dem Kompliment oder Knien heraus in das Liegen zu "wiegen". Eine andere Version macht sich das Wälzen zunutze und arbeitet rein mit positiver Verstärkung. Und zwar begleitet man das Pferd so lange, bis es sich zum wälzen hinlegen will, sagt das entsprechende Kommando bzw. gibt das ausgewählte Zeichen und versucht dann das Pferd durch Futter vom Wälzen abzuhalten. Eine ruhige Umgebung und viel Geduld sind gefordert - wie für eigentlich alles beim Pferdetraining!


Ich habe mich für die zweite Version entschieden, da ich finde, dass es ein großer Vertrauensbeweis von Seiten des Pferdes ist, sich neben mich auf den Boden zu legen. In eine Position, aus der es in einer Gefahrensituation womöglich nicht schnell genug aufstehen kann und somit seinen Feinden ausgeliefert ist. Ich wollte, dass Fabu sich komplett frei dazu entscheidet, wenn sie so weit ist.

Fabu liebt es, sich auf dem Reitplatz zu wälzen - wir hatten also optimale Voraussetzungen! Zuerst habe ich Fabu einfach frei laufen lassen, da sie sich grundsätzlich recht nah neben mir wälzt. Allerdings habe ich dann festgestellt, dass ich trotzdem nicht nah genug bin, um sie durch Futter vom Wälzen abzuhalten. Um keine fliegenden Pferdebeine beim Wälzen abzubekommen, ist es wichtig möglichst am Kopf und nicht seitlich des Pferdes zu stehen wenn es sich hinlegt. Also habe ich sie beim nächsten Mal am Strick gelassen und bin ihr auf Schritt und Tritt gefolgt während sie nach ihrem Wälzplatz gesucht hat. Das fand sie anfangs etwas merkwürdig, hat sich dann aber recht schnell hingelegt, während ich mein gewähltes Kommando sagte. Beim ersten Mal war ich leider nicht schnell genug, sie vom Wälzen abzuhalten, aber immerhin konnte ich sie dazu bringen, nach dem Wälzen noch eine Weile vor mir liegen zu bleiben.

Beim nächsten Versuch - wieder machte ich mir das Wälzen zunutze - war es kein Thema mehr für Fabu, dass ich so nah war. Und tatsächlich hat sie vor dem Wälzen einen kleinen Moment abgewartet, den ich nutzen konnte um sie zu belohnen. Ein tolles Gefühl, wenn das eigene Pferd mitdenkt und so schnell lernt! Ich war beide Male so begeistert und stolz, dass ich darüber völlig vergessen habe auch zum Aufstehen ein Kommando zu verwenden. Fabu hat sich dann einfach irgendwann dazu entschieden aufzustehen, aber nicht ohne sich vorher noch mal ausgiebig zu wälzen.

Am dritten Tag konnte sie sich gar nicht schnell genug hinlegen und mich auffordernd ansehen wo denn nun ihre Belohnung bleibt! Und dieses Mal ist sie auch ganz von selbst aufgestanden ohne sich vorher zu wälzen, nur um sich gleich darauf direkt wieder hinzulegen. Das Ganze hat sie dann einige Male wiederholt, wirklich sehr süß! Allerdings ist mein Kommando noch nicht gut genug etabliert, dass sie sich darauf hin ablegt. Ich denke eher, dass wir inzwischen eine Routine aufgebaut haben, die dafür sorgte, dass Fabu sich direkt hinlegte. Auch sind wir im Moment noch sehr darauf angewiesen, dass ich sie belohne während sie liegt. Doch auch hier habe ich bereits begonnen die Pausen zwischen den Leckerli länger werden zu lassen und nur noch zu füttern, wenn sie gerade aufstehen will.

Unsere nächsten Schritte, wenn ich wieder auf Mallorca bin, sind nun das Kommando noch besser zu etablieren, das Futterlob weiter zu reduzieren und dann das Ganze an unterschiedlichen Orten abzufragen. Ich bin schon sehr gespannt wie das klappt und halte dich natürlich auf dem Laufenden!


Schreib mir doch mal welche Tricks dein Pferd kann und wie du ihm diese beigebracht hast!

Trag' dich hier für den Fabulös! Newsletter ein:

NOCH MEHR VON FABU & MIR

© 2018 by Fabulös!